Crearium

crearium Newsletter April 2020

Aussergewöhnliche Zeiten
 

###USER_tx_directmailsubscription_localgender### ###USER_first_name### ###USER_last_name###

 

Wie spüren Sie die Lockerung des Lockdowns? Bei crearium stellen wir fest, dass nach dem ersten Rückzugsschock Menschen wieder vermehrt ihre Themen besprechen und vorantreiben wollen. Das freut uns, denn wir schätzen den Kontakt ausserordentlich, der im analogen oder digitalen Austausch entsteht. Wir freuen uns sehr, wieder vermehrt mit Kunden zusammen zu arbeiten.

Welche Lernerfahrungen haben Sie bis jetzt im Homeoffice gesammelt? Von welchem Thema sind Sie selber überrascht, dass Sie das gemeistert haben? Bei welchem Thema sind Sie erstaunt, dass das in Ihrer Organisation auf einmal möglich ist?

In den letzten Wochen bewältigten wir eine steile Lernkurve. So organisierten wir zum ersten Mal eine digitale, länderübergreifende Austauschveranstaltung mit 90 Personen oder unterrichteten als Dozenten zum ersten Mal vom Büro aus via Computer und Internet. Wir hatten grossen Spass dabei – auch wenn es anfänglich noch sehr ungewohnt war.

Beim online unterrichten erkannten wir rasch, dass es nicht nutzbringend ist, stur an unserem Unterrichtsplan festzuhalten. Zu gross waren die Ungewissheiten, die uns beim ersten Mal auf diese Weise zu unterrichten begegneten. Entsprechend haben wir ausprobiert, überprüft und angepasst. Dieses Vorgehen ist auch in der Arbeitswelt zunehmend sinnvoll. Die Coronakrise zeigt es uns klar auf. Sie ist ein komplexes Problem. Und bei Komplexität helfen Pläne nicht, weil die Vorhersehbarkeit nicht gegeben ist.

Unsere Blogbeiträge im April stehen alle im Zusammenhang mit neuem Vorgehen in ausserordentlichen und dynamischen Zeiten. Es würde uns freuen, wenn auch Sie darunter etwas finden, das Ihnen beim ungewohnten Umgang hilft.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Herzlich grüsst crearium.

Luzia Anliker, Beat Kunz
 
zum Seitenanfang

Blogbeiträge im April

Von Risiko, Unsicherheit und Ungewissheit

Wir erleben gerade Zeiten, die von Unsicherheit und Ungewissheit geprägt sind. Ein anschauliches Beispiel zeigt auf, wie sich die Bedeutung der Begriffe «Risiko», «Unsicherheit» und «Ungewissheit» unterscheiden.

Zum Beitrag

Selbstverbindung

Krisenzeiten lösen Wandel und Umbrüche aus. Sie sind auch für die einzelnen Menschen eine Phase der Transition. So geben wir dabei gut auf uns acht und verlieren uns nicht selber. 

Zum Beitrag

BetaCodex Online Meetup

Coronabedingt können viele Meetup-Treffen zum BetaCodex nicht in einem physischen Raum stattfinden. Wir haben uns deshalb mit anderen Veranstaltern zusammengetan und ein erstes, länderübergreifendes BetaCodex Online Meetup organisiert.

Zum Beitrag

Prinzipien statt Regeln

Die coronabedingten Einschränkungen gestalten sich in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Einige Regierungen setzen auf Verbote, andere auf Prinzipien. Wie wirken sich Regeln und Prinzipien auf die Mündigkeit der Menschen aus?

Zum Beitrag

zum Seitenanfang

Buchklub – denken beim Lesen

Lesen bildet und löst eigene Überlegungen aus. Der Buchklub dient dem Austausch und der Auseinandersetzung mit anderen zu eben diesen Überlegungen.

Zum Buchklub

«Mahlzeit» – essen, reden, netzwerken

zum Blogbeitrag

Nächste «Mahlzeit»:

Freitag, 19. Juni 2020

Sie sind am Austausch im beruflichen Kontext interessiert? Dann essen Sie mit uns! An der kostenlosen «Mahlzeit» nehmen vier bis sechs Gäste und zwei Gastgeber von crearium teil. crearium serviert ein unkompliziertes Mittagessen, bei dem sich die Teilnehmenden zu einem selbst gewählten Thema austauschen.

Zur «Mahlzeit»

crealog – mit crearium unverbindlich ins Gespräch kommen

Im crealog können Sie eine konkrete Frage mit uns von crearium eine Stunde lang unverbindlich und kostenlos besprechen. Während dieses Gesprächs skizzieren wir gemeinsam den Sachverhalt, diskutieren darüber und Sie erhalten Anregungen von zwei aussenstehenden Fachpersonen.

Zum crealog

Keine Bilder angezeigt? Zur Webversion des Newsletters

 

vom Newsletter abmelden