Crearium

crearium Newsletter März 2021

 

###USER_tx_directmailsubscription_localgender### ###USER_first_name### ###USER_last_name###

 

Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht. Bei uns rast die Zeit. Schon ist ein Viertel des Jahres um, Ostern steht vor der Tür und bis Weihnachten dauert es auch nicht mehr lang. Wo ging nur all die Zeit hin? Dabei ist doch Shutdown…

Ja, aber… könnte man einwenden. Klar. Oder «Ja, und…». Auf unseren Blogbeitrag dazu haben wir aussergewöhnlich viele Reaktionen erhalten. Das hat uns sehr gefreut. Eine Rückmeldung hat uns auf einen Artikel im Magazin des Tages-Anzeigers zu einem verwandten Thema hingewiesen. Dort findet sich der Rat, neugierig zu sein wie der amerikanische Kunstkritiker Peter Schjeldahl. Bei der Betrachtung eines Kunstwerks, das ihm nicht gefiel, fragte er sich jeweils: «Was daran würde mir gefallen, wenn es mir gefallen würde?». Dieser Ansatz gefällt uns ausgezeichnet.

Ebenfalls Resonanz fand unser Blogbeitrag zur Gestaltung von Entwicklungspfaden und Karrierewegen. Dies sicher auch, weil es bis jetzt nur in den allerwenigsten Organisationen möglich ist, Karriere zu machen ohne in der Hierarchie aufzusteigen. Das ist dann der Fall, wenn in einer Organisation die soziale Struktur und die Wertschöpfungsstruktur gleichwertig sind zur formellen Struktur. Wir glauben, dass sich noch viele Organisationen in diese Richtung entwickeln werden, weil sie so das Problem der Karrierepfade lösen können.

Für die nahenden Ostertage wünschen wir Ihnen eine lustige Zeit, Gelassenheit und etwas Entspannung in all dem Trubel.

Herzlich grüsst crearium.

Luzia Anliker, Beat Kunz
 
zum Seitenanfang

Blogbeiträge im März

Interkulturelle Kompetenz

In der Lebensmittelindustrie spielt die interkulturelle Kompetenz eine wichtige Rolle. Wie erweitern Studierende an der ZHAW in Wädenswil ihre interkulturelle Kompetenz?

Zum Beitrag

Entwicklungspfade

Karriere ist meistens gleichbedeutend mit dem Aufstieg in der Hierarchie. Doch neben der Hierarchie gibt es in Organisationen noch zwei weitere Strukturen, in denen es Führung gibt..

Zum Beitrag

Hindernis

In einem Workshop begann fast jeder zweite Satz mit «Ja, aber…». Das Wort «Aber» wirkt ablehnend und verhindernd und wandelt das Wort «Ja» um in ein «Nein». Welche Alternativen bestehen?

Zum Beitrag

Unsicherheiten

Das Einführen neuer Muster erfordert Denkarbeit und Übung. Durch gemeinsames Erkunden und Erforschen und den Austausch darüber ist es möglich, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Zum Beitrag

zum Seitenanfang

Buchklub – denken beim Lesen

Lesen bildet und löst eigene Überlegungen aus. Der Buchklub dient dem Austausch und der Auseinandersetzung mit anderen zu eben diesen Überlegungen. Wer gerne liest und gerne denkt, ist hier richtig.

Zum Buchklub

«Mahlzeit» – essen, reden, netzwerken

zum Blogbeitrag

Nächste «Mahlzeit»:
Freitag, 21. Mai 2021

Sie sind am Austausch im beruflichen Kontext interessiert? Dann essen Sie mit uns! An der kostenlosen «Mahlzeit» nehmen vier bis sechs Gäste und zwei Gastgeber von crearium teil. crearium serviert ein unkompliziertes Mittagessen, bei dem sich die Teilnehmenden zu einem selbst gewählten Thema austauschen.

Zur «Mahlzeit»

Umgang mit Komplexität in der Arbeitswelt

Der Workshop zeigt auf, wie sich die Wirtschaftswelt gewandelt hat und wie wir den Herausforderungen bei der Arbeit begegnen können. Der Workshop richtet sich nach den Interessen der Teilnehmenden und setzt auf Dialog und Partizipation.

Zur Anmeldung

Keine Bilder angezeigt? Zur Webversion des Newsletters

 

vom Newsletter abmelden