Crearium

crearium Newsletter November 2020

 

###USER_tx_directmailsubscription_localgender### ###USER_first_name### ###USER_last_name###

 

Langsam finden wir uns alle zurecht im Slowdown. Die dunklere Jahreszeit lädt ein, sich zu besinnen. Vielleicht suchen auch Sie Anregungen für Ihre Reflexion und nutzen die Zeit, um sich über einige Punkte Gedanken zu machen. Wir wünschen Ihnen dabei erhellende Einsichten!

Gedanken machen sich auch gerade einige unserer Kunden im Zusammenhang mit neuen Organisationsformen und im Umgang mit Komplexität. Selbstorganisation ist eine Organisationsform, die gut mit Komplexität umgehen kann. Dazu gilt es, neue Methoden zu erproben. Beispielsweise den konsultativen Einzelentscheid oder die Arbeit in Rollen. Ein für uns sehr erhellender Moment ereignete sich bei folgendem Dialog in einem Workshop:

A: «Dann habe ich in Zukunft also auch Anteil an der Strategie- und Visionsarbeit?»
B: «Hast du denn Ideen dazu?»
A: «Na klar und zwar einige. Aber bis jetzt war das nicht meine Aufgabe, also kümmerte ich mich nicht darum!»

Solche Momente erfüllen uns mit grosser Freude, denn sie zeigen, dass Menschen beitragen wollen. Diese Episode beweist einmal mehr die Theorie Y. Und es wird deutlich, dass Selbstorganisation mit ihren Strukturen die Nutzung der Potentiale aller viel besser ermöglicht.

Über die Arbeit an und für sich und wie sie gestaltet werden kann haben sich auch mehr als 200 Menschen am Rethink Festival Gedanken gemacht. Einerseits aus der Erkenntnis heraus, dass unsere Ressourcen endlich sind. Aber auch mit dem Hintergrund, dass zeitgemässe Führung in einem komplexen Umfeld andere Formen braucht als Führung bei komplizierten Problemen. Es war uns eine grosse Freude, mit zwei Sessions beizutragen und aus unserer Arbeit zu berichten.

Wir wünschen Ihnen, gerade mit und um Corona, Momente der Freude. Bleiben Sie zuversichtlich!

Herzlich grüsst crearium.

Luzia Anliker, Beat Kunz
 
zum Seitenanfang

Blogbeiträge im November

Bei Selbstorganisation geht es darum, dass dort entschieden wird, wo das Problem liegt. Und nicht in der Hierarchie. Der konsultative Einzelentscheid hilft, die bestmögliche Option für das Ganze auszuwählen.

Zum Beitrag

Entscheidungen braucht es nur, wenn nicht alles klar ist. Entschieden wird, um trotz Unklarheit in die Handlung zu kommen. Es kann sich jedoch lohnen, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Zum Beitrag

In diesem Ausnahmezustand ist es wichtig, achtsam zu sein und kluges Handeln vorzubereiten. Wie können wir dabei gut auf uns achtgeben und uns nicht selber verlieren?

Zum Beitrag

Rollen und Positionen funktionieren gänzlich unterschiedlich. Während sich die Position am Organigramm orientiert, funktionieren Rollen nicht ohne sozialen Kontext.

Zum Beitrag

zum Seitenanfang

Buchklub – denken beim Lesen

Lesen bildet und löst eigene Überlegungen aus. Der Buchklub dient dem Austausch und der Auseinandersetzung mit anderen zu eben diesen Überlegungen. Wer gerne liest und gerne denkt, ist hier richtig.

Zum Buchklub

Umgang mit Komplexität in der Arbeitswelt

Der Workshop zeigt auf, wie sich die Wirtschaftswelt gewandelt hat und wie wir den Herausforderungen bei der Arbeit begegnen können. Der Workshop richtet sich nach den Interessen der Teilnehmenden und setzt auf Dialog und Partizipation.

Zur Anmeldung

crealog – mit crearium unverbindlich ins Gespräch kommen

Im crealog können Sie eine konkrete Frage mit uns von crearium eine Stunde lang unverbindlich und kostenlos besprechen. Während dieses Gesprächs skizzieren wir gemeinsam den Sachverhalt, diskutieren darüber und Sie erhalten Anregungen von zwei aussenstehenden Fachpersonen.

Zum crealog

Keine Bilder angezeigt? Zur Webversion des Newsletters

 

vom Newsletter abmelden