22.01.2016, Entwicklung von Individuen

Wendepunkte in der Arbeitsbiografie

Wenn eine Entscheidung reif ist.

Stellen Sie sich folgendes vor: Sie beginnen Ihre Arbeitskarriere in einem Betrieb, fühlen sich wohl, Sie arbeiten gerne dort und sind sehr loyal zu Ihrem Arbeitgeber. Ihr Aufgabengebiet verändert sich immer wieder und Sie erleben genügend Herausforderung, aber auch genügend Beständigkeit; genauso, wie es für Sie passt. Nach 25 Jahren werden immer mehr Veränderungen im Betrieb sichtbar, die Ihnen nicht mehr gleich zusagen und in Ihnen erwacht der Wunsch, auch einmal für einen anderen Arbeitgeber zu arbeiten. Für den endgültigen Entscheid ringen sie nochmals ein Jahr mit sich, bis Sie den Schritt einer Kündigung wagen. Wie wird es wohl sein, bei einem neuen Arbeitgeber zu arbeiten? Wie attraktiv sind Ihre Kompetenzen für den nächsten Arbeitgeber, für den Arbeitsmarkt?

Dies ist keine Story aus einem Roman sondern der Ausschnitt aus der Arbeitsbiografie einer Kundin. Crearium gratuliert ihr für den mutigen Entscheid, Ihren Weg zu gehen und nun den Schritt zu einem neuen Arbeitgeber zu wagen. Entscheide zu fällen ist immer eine individuelle Sache. Sich die Zeit zu nehmen, bis der Entscheid reif ist, ist eine Herausforderung. Umso mehr, wenn ein so einschneidender Wendepunkt ansteht. Die eigene Entwicklung liegt in unseren Händen und ich gratuliere dieser Frau, trotz Unsicherheiten, die eigene Arbeitsbiografie aktiv anzugehen.

Falls auch Sie Biografien inspirieren, so empfehle ich die Januarausgabe des Magazins „brand eins“ mit dem Thema „Mach Dein Ding“. Darin erzählt Anne Koark, wie sie mit dem Firmenkonkurs (15 Mitarbeitern) umging. Fünf Manager und Managerinnen berichten, wie sie den Ausstieg als Wendepunkt genutzt haben. Volker Eink beschreibt, wie er sich vom Schornsteinfeger zum Bauingenieur hochgekämpft hat. Ohne Matura notabene. Und der Gastronom Frank Buchholz erklärt, warum er den Michelin Stern freiwillig zurückgegeben hat und was dieser Entscheid ihm dafür brachte.

Autor

Luzia Anliker

Luzia Anliker ist Beraterin und Coach. Im Blog berichtet sie aus ihrer langjährigen und vielfältigen Tätigkeit bei crearium.

Alle Blogbeiträge dieser Autorin

Kommentare(0)

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Zwingende Felder sind mit einem * markiert!

zum Seitenanfang