22.08.2018, Interkulturelle Entwicklung

Gesten, die interkulturell Unterschiedliches bedeuten

Warum ich in China mit zwei Fingern acht Getränke bekomme.


Die gleiche Geste hat in verschiedenen Ländern unterschiedliche Bedeutungen.

Bereits in anderen Blogbeiträgen habe ich über den Zusammenhang von Wahrnehmung und interkultureller Kompetenz geschrieben. Was wir in unserer Sozialisierung erlebt haben, betrachten wir als normal/richtig (Eisbergmodell).

Andere Länder – andere Gesten

Die Ferienzeit bietet eine schöne Möglichkeit, in einem privaten und lockeren Rahmen die eigene Denkweise zu reflektieren und zu erweitern. Oft ist uns unser Eisberg selber gar nicht bewusst. Erst durch eine Irritation oder dadurch, dass uns etwas nicht gelingt oder wir eine Reaktion nicht verstehen, halten wir inne. Diese Erfahrung erleben wir vermehrt, wenn wir in uns unbekannte Länder reisen. An was liegt es, wenn die Geste «Daumen hoch» nicht zwingend OK heisst und mein Gegenüber das Gesicht verzieht?

Was beobachten Sie?

Als kleine Ferienanregung: beobachten Sie im Urlaub Menschen und achten Sie auf deren Gesten. Versuchen Sie, die Bedeutung der beobachteten und Ihnen unbekannten Handlungen herauszufinden. Was könnte das heissen? Und was auch noch? Und wie wird diese Handlung in Ihrem Eisberg gedeutet? Erweitern Sie anhand der Reflexion ihr Gedankenspektrum.

Falls der Urlaub schon vorbei ist: unten haben wir zwei Videos mit Beispielen verlinkt, die in unterschiedlichen Ländern eine andere Bedeutung haben. Viel Spass beim Staunen!

Gesten verstehen - von Frankreich bis China (YouTube, 2:02 Minuten)

Wie begrüsst man sich in anderen Ländern? (YouTube, 4:01 Minuten)

PS: Für das chinesische Handzeichen für die Zahl «8» werden Daumen und Zeigefinger gespreizt (wie ein «L»), die anderen Finger sind geschlossen (siehe Wikipedia).

Autor

Luzia Anliker

Luzia Anliker ist Beraterin und Coach. Im Blog berichtet sie aus ihrer langjährigen und vielfältigen Tätigkeit bei crearium.

Alle Blogbeiträge dieser Autorin

Kommentare(0)

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Zwingende Felder sind mit einem * markiert!

zum Seitenanfang